Zollikon

Erster Zolliker Frühlingsmarkt

Hoffentlich genauso strahlend schön: Aus dem Samstagsmarkt wird morgen in einer Woche eine Kombination aus Frischwaren- und Koffermarkt. (Bild: mmw)

Auch wenn sich der Frühling kurzzeitig verabschiedet hat – nächste Woche kommt er bestimmt zurück. Spätestens am Samstag, wenn auf dem Zolliker Dorfplatz der erste «Frühlingsmärt» stattfindet.

Wie dem Dorfplatz neues Leben einhauchen? Mit dieser Frage beschäftigt sich aktuell nicht nur die Gemeinde Zumikon, sie treibt auch Zollikon immer wieder um. Eine, die das Problem anpackt, ist Sandra Nufer. Die Leiterin des Marktwesens der Gemeinde Zollikon stellt morgen in einer Woche erstmals einen grossen Zolliker Frühlingsmarkt auf dem Dorfplatz auf die Beine. Anstelle der üblichen 15 Marktfahrer, die den Zolliker Dorfplatz jeweils samstags beleben, werden dann 34 Aussteller vor Ort sein. Darunter sind auch verschiedene Anbieter des Koffermarkts auszumachen, die in ihren Koffern selbst gefertigte Kleinigkeiten präsentieren.

Koffermärkte hat Sandra Nufer in den letzten Jahren deren drei organisiert, nun sei die Zeit reif für etwas Neues, wie sie sagt: «Märkte zu organisieren, ist sehr zeitintensiv. Weil der letzte Koffermarkt im Gemeindesaal aufgrund des strahlend schönen Wetters nicht allzu gut gelaufen ist, möchten wir nun etwas Neues ausprobieren.» So sei die Idee des Frühlingsmarkts entstanden, der Kombination aus Frischwaren- und Koffermarkt.

Bekannter Flohmarkt im ­Gemeindesaal

Die Leiterin des Marktwesens verlässt sich aber nicht einfach auf blauen Himmel und strahlenden Sonnenschein, der zum Flanieren auf dem Zolliker Dorfplatz einlädt, sondern hat vorgesorgt: So wird neben dem Dorfplatz auch im Gemeindesaal Einiges geboten. Im Foyer lädt der Familienclub zum Eierfärben ein und auch das Geschick der Eltern ist gefragt, stehen für sie doch Porzellan-Eier zur Verzierung bereit. Für die nötige Stärkung ­sorgen die Pächter der Zolliker «Truben», die ebenfalls im Foyer ein Bistro mit kleinen Snacks einrichten. Im Gemeindesaal ruft dann die Schnäppchenjagd beim «Mama­licious Flohmarkt», wo Frauen verkaufen, was ihr Kleiderschrank und der ihrer Kinder hergibt. Die Mami-Plattform «Mamalicious», die vor acht Jahren gegründet wurde und aus der inzwischen rund ein Dutzend Facebook-Gruppen mit Tausenden von Mitgliedern hervorgegangen sind, ist für Sandra Nufer ein wichtiger Player, der Gross und Klein in den Gemeindesaal ziehen soll. Als reinen Familienanlass will sie den ersten Frühlingsmarkt aber nicht verstanden haben. «Mir war es wichtig, dass er allen etwas bietet und ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt beinhaltet.» Und natürlich darf eine Woche vor Ostern auch ein prominenter Gast nicht fehlen. Einer, der nicht nur Kinderaugen zum Strahlen bringen wird – aber diese ganz bestimmt. (mmw)

Samstag, 13. April, 8 bis 16 Uhr, Frühlingsmärt, Dorfplatz Zollikon. Frischwarenmarkt mit Gemüse, Früchten, Blumen und handwerklichen Produkten. Im Foyer lädt der Familienclub zum Eierfärben und gibt es ein Bistro. Im Gemeindesaal öffnet um 10 Uhr der von Mamalicious organisierte Flohmarkt.

Im Fokus

Schulevaluation

Die drei Zolliker Schulhäuser Buechholz, Oescher und Rüterwis wurden im 2018 evaluiert. Wie haben die Schulen abgeschlossen?

Mein Auto und ich

Wir stellen Persönlichkeiten und ihre Autos vor. Denn wie meinte der Gründer von Jaguar Cars, Sir William Lyons, doch einst? Von allen menschlichen Erfindungen sei das Auto am nächsten beim Menschen.

Büchertipps

Regelmässig geben unsere Bibliothekarinnen Tipps für gute Lektüre.

Filmkritik

Monatlich testet unser Kritiker Daniel Frey neue Filme und sagt, ob sich ein Kinobesucht lohnt.

Ausflugstipps

Hin und wieder verlassen wir unsere Gemeinden und stellen Ihnen lohnende Ausflugstipps in der Umgebung vor. Gehen Sie auf Entdeckungsreise!

Herbstgespräche

Der Sommer 2018 war heiss und trocken. Welche Auswirkungen hat er auf die Natur, auf unsere Wälder? Wir treffen einen Pilzkontrolleur, einen Jäger, einen Winzer und einen Förster zum Gespräch.

Anzeige