Zumikon

Testplanung Dorfplatz Zumikon

Einmal mehr wird in Zumikon über den Dorfplatz diskutiert. Besonders im Focus: ein Dorfkafi. (Bild: bms)

Der Gemeinderat lädt zu einer Informationsveranstaltung über den Dorfplatz ein: Das «Dorfkafi» wird eine Schlüsselrolle einnehmen.

Der Dorfplatz und seine Zukunft beschäftigen den Gemeinderat Zumikon – und die Bevölkerung – bereits seit vielen Jahren intensiv. Damit der Dorfplatz auch in Zukunft das gesellschaftliche Zentrum der Gemeinde bleibt, müsse er eine funktionale Änderung erfahren. Das teilt Gemeindeschreiber Thomas Kauflin in einer Medienmitteilung mit. Nach mehreren intensiven Gesprächsrunden mit Direktbetroffenen und einer von drei Architekturbüros durchgeführten sogenannten Testplanung sei heute klarer, welche Verbesserungen es ausser der ohnehin anstehenden Sanierung brauche.

Der Dorfplatz von Zumikon habe in den vergangenen Jahren zunehmend an Attraktivität verloren. Mieterwechsel bei Verkaufsflächen hätten sich gehäuft, Ladenlokale seien leer gestanden und täten dies immer noch. Forchbahn-Schalter und Bank sind geschlossen. Das Gastronomie-Angebot ziehe auch nicht mehr so viele Menschen auf den Dorfplatz wie früher. Nach einem vor zehn Jahren gescheiterten ersten Projekt entschied sich der Gemeinderat 2016 dazu, einen erneuten Anlauf zu nehmen und die von der Entwicklung am Dorfplatz am direktesten betroffenen Menschen, nämlich die Gewerbetreibenden und die Hauseigentümer, zum Ideenaustausch einzuladen. In fünf «Dorfplatzgesprächen» wurden die Probleme identifiziert und Ideen gesammelt. Im Anschluss daran schrieb der Gemeinderat eine Testplanung aus mit der Absicht, die Probleme grundsätzlich und umfassend anzugehen und die gesammelten Ideen zu konkretisieren. Die drei zur Testplanung eingeladenen Architektenteams unter­zogen das Dorfzentrum einer eingehenden Analyse. Gewählt wurde ein offenes Verfahren, das den frühzeitigen Austausch zwischen den Teams, Fachexperten und dem Auftraggeber sicherstellte. Allen Teams gemeinsam war die Erkenntnis, dass dem Gebäude des «Dorfkafis» eine Schlüsselrolle zukommt. Darüber hinaus spielen in den Vorschlägen der Architektenteams zum Dorfplatz Themen wie Aufenthaltsqualität, Sichtbarkeit der Geschäfte oder attraktive Gestaltung und Nutzung des Aussenraums eine tragende Rolle.

«Ideen-Steinbruch»

Es sei festzuhalten, heisst es in der Mitteilung, dass es sich bei den drei Test-Entwürfen nicht um ausführungsreife Projekte handle. Aber in der Testplanung konnten unterschiedliche Ideen getestet und Lösungen für unterschiedliche Erwartungen gefunden werden. Der so entstandene «Ideen-Steinbruch» soll Bausteine für gute Teillösungen liefern, die in die weitere Planung einfliessen. Deshalb habe der Gemeinderat die Essenz der Testplanung in zehn Handlungsgrundsätze gefasst, die dem Dorfzentrum von Zumikon eine neue Identität geben sollen: funktional aber auch gestalterisch attraktiv, einladend und zukunftsweisend.

 

Im Fokus

Schulevaluation

Die drei Zolliker Schulhäuser Buechholz, Oescher und Rüterwis wurden im 2018 evaluiert. Wie haben die Schulen abgeschlossen?

Mein Auto und ich

Wir stellen Persönlichkeiten und ihre Autos vor. Denn wie meinte der Gründer von Jaguar Cars, Sir William Lyons, doch einst? Von allen menschlichen Erfindungen sei das Auto am nächsten beim Menschen.

Büchertipps

Regelmässig geben unsere Bibliothekarinnen Tipps für gute Lektüre.

Filmkritik

Monatlich testet unser Kritiker Daniel Frey neue Filme und sagt, ob sich ein Kinobesucht lohnt.

Ausflugstipps

Hin und wieder verlassen wir unsere Gemeinden und stellen Ihnen lohnende Ausflugstipps in der Umgebung vor. Gehen Sie auf Entdeckungsreise!

Herbstgespräche

Der Sommer 2018 war heiss und trocken. Welche Auswirkungen hat er auf die Natur, auf unsere Wälder? Wir treffen einen Pilzkontrolleur, einen Jäger, einen Winzer und einen Förster zum Gespräch.

Anzeige