Zumikon

Dringliche neue Trafostation und Wasserleitungen


Für eine neue Trafostation und eine neue Wasserleitung auf dem Friedhof hat der Zumiker Gemeinderat Kredite gesprochen. Die Umsetzungen pressieren.

Der Gemeinderat bewilligt einen Kredit in der Höhe von 202’000 Franken für den Rückbau der Trafostation der Gemeinde und den Bau von Ersatzinstallationen beim Schulhaus Juch, wie er in seinem Sitzungsbericht mitteilt. Die im Besitz der Gemeinde befindliche Trafostation Juch 4, die das Schulhaus Juch und den Wärmeverbund mit elektrischer Energie versorgt, entspreche nicht mehr den heutigen Anforderungen. Der Inspektionsbericht des eidgenössischen Starkstrominspektorats (ESTI) habe dies unmissverständlich festgestellt und fordere dringliche und einschneidende Massnahmen für den Unterhalt und die Erneuerung, verbunden mit zusätzlichen umfangreichen Auflagen an die Gemeinde in Bezug auf die zukünftige Wartung der Anlage. Gemäss ESTI ist ein sicherer Betrieb der Station derzeit nicht gewährleistet, weshalb eine enge Frist bis im Herbst 2018 angesetzt wurde, um Schritte zur Behebung der Missstände einzuleiten. Aufwendige Abklärungen mit allen involvierten Stellen hätten ergeben, dass die Trafostation am heutigen Standort auch nach einer Sanierung nicht mehr bewilligungsfähig wäre, weshalb eine Ersatzlösung gefunden werden musste.

Das nun vom Zumiker Gemeinderat bewilligte Projekt sieht vor, die alte Trafostation aufzuheben und die Stromversorgung von Schulanlage Juch und Wärme­verbund direkt den Elektrizitätswerken des Kantons Zürich zu übergeben. Die Umsetzung werde umgehend an die Hand genommen, schreibt die Behörde, und soll noch in diesem Jahr abgeschlossen werden. Weiter heisst es im Bericht, dass im Rahmen der Festlegung der Sitzungsdaten des Gemeinderats für das Jahr 2019 irrtümlicherweise ein falsches Chilbi-Datum aufgeführt worden sei, was zu einigen Rückfragen geführt hätte. Fest steht: Die Zumiker Chilbi findet nächstes Jahr vom 28. bis zum 30. September statt.

Gesamterneuerung nötig

Parallel zur Erstellung des Budgets für 2019 habe das Ressort Finanzen auch einen Finanz- und Ausgabenplan 2018 bis 2022 erarbeitet, welcher nun vom Gemeinderat genehmigt wurde. Der Inhalt wird an der Gemeindeversammlung vom 8. Dezember präsentiert.

Teuer wird die Erneuerung der Wasserleitungen für die Gesamtanlage des Friedhofs. Dessen Wasserleitungsnetz ist seit der Erstellung der Friedhofsanlage im Jahr 1969 in Betrieb. In den letzten Jahren seien Rohrbrüche und Leckagen aufgetreten. Anstelle von weiteren kurzfristigen, kostenintensiven Sofortmassnahmen dränge sich nun die Gesamterneuerung der Wasserleitungen mit einer gewissen Dringlichkeit auf. Der Gemeinderat hat das Erneuerungsprojekt und den erforderlichen Gesamtkredit von 184’000 Franken genehmigt.

Im Fokus

Adventsfenster

Wer kennt sie nicht, die schöne Adventsfenster-Tradition? Wie bei einem Adventsfenster in Grossausführung lässt sich jeden Tag im Dezember ein neues, liebevoll gestaltetes Fenster irgendwo in Zollikon bestaunen.

Mein Auto und ich

Wir stellen Persönlichkeiten und ihre Autos vor. Denn wie meinte der Gründer von Jaguar Cars, Sir William Lyons, doch einst? Von allen menschlichen Erfindungen sei das Auto am nächsten beim Menschen

Herbstgespräche

Der Sommer 2018 war heiss und trocken. Welche Auswirkungen hat er auf die Natur, auf unsere Wälder? Wir treffen einen Pilzkontrolleur, einen Jäger, einen Winzer und einen Förster zum Gespräch.

Ausflugstipps

Hin und wieder verlassen wir unsere Gemeinden und stellen Ihnen lohnende Ausflugstipps in der Umgebung vor. Gehen Sie auf Entdeckungsreise!

Büchertipps

Regelmässig geben unsere Bibliothekarinnen Tipps für gute Lektüre

Filmkritik

Monatlich testet unser Kritiker Daniel Frey neue Filme und sagt, ob sich ein Kinobesucht lohnt.

Anzeige