Das amtliche ­Publikationsorgan

Am 4. Dezember 1909 erschien der erste Zolliker Bote. Mit ­einem Wochenblatt wollte der Verlag die Einwohnerschaft über die wichtigsten Vorkommnisse in der Gemeinde orientieren. Das ist auch das Ziel der neuen Herausgeber: Seit dem 1. Januar 2012 gehören die Verlagsrechte Heinz und Claudia Eberle-Fröhlich, Inhaber der Fröhlich Info AG. Seit 2016 heisst er neu Zolliker Zumiker Bote und ist das amtliche Publikationsorgan der Gemeinden Zollikon und Zumikon. Er erscheint jeden Freitag in einer Auflage von 10’100 Exemplaren. Die Zeitung wird in jede Haushaltung von Zollikon, Zollikerberg und Zumikon ver­teilt. Der Zolliker Zumiker Bote erhält keine Subventions­beiträge von der Gemeinde und finanziert sich ­allein durch Inserate, Abonnements und freiwillige Abonnementsbeiträge.

Im Fokus

Schulevaluation

Die drei Zolliker Schulhäuser Buechholz, Oescher und Rüterwis wurden im 2018 evaluiert. Wie haben die Schulen abgeschlossen?

Adventsfenster

Wer kennt sie nicht, die schöne Adventsfenster-Tradition? Wie bei einem Adventsfenster in Grossausführung lässt sich jeden Tag im Dezember ein neues, liebevoll gestaltetes Fenster irgendwo in Zollikon bestaunen.

Mein Auto und ich

Wir stellen Persönlichkeiten und ihre Autos vor. Denn wie meinte der Gründer von Jaguar Cars, Sir William Lyons, doch einst? Von allen menschlichen Erfindungen sei das Auto am nächsten beim Menschen

Büchertipps

Regelmässig geben unsere Bibliothekarinnen Tipps für gute Lektüre

Filmkritik

Monatlich testet unser Kritiker Daniel Frey neue Filme und sagt, ob sich ein Kinobesucht lohnt.

Ausflugstipps

Hin und wieder verlassen wir unsere Gemeinden und stellen Ihnen lohnende Ausflugstipps in der Umgebung vor. Gehen Sie auf Entdeckungsreise!

Herbstgespräche

Der Sommer 2018 war heiss und trocken. Welche Auswirkungen hat er auf die Natur, auf unsere Wälder? Wir treffen einen Pilzkontrolleur, einen Jäger, einen Winzer und einen Förster zum Gespräch.

Anzeige