15/2016 Schüler rocken die Tonhalle

Von adminZoZuBo ‒ 15. April 2016

Schüler rocken die Tonhalle

Zum zweiten Mal geht der Event TOZdiscover über die altehrwürdige Bühne der Tonhalle. Schüler aus Zürcher Kantonsschulen organisieren einen Anlass, an dem Klassik auf Moderne trifft. Mit dabei ist der Zumiker Nico Forster.

Er ist gerade mal 17 Jahre alt, und er besucht die Kantonsschule Küsnacht – der Zumiker Nico Forster ist einer von sieben Jugendlichen, die den Anlass TOZdiscover organisieren. TOZdiscover will, dass junge Leute die Tonhalle kennenlernen. Dies mit einem klassischen Konzert des Tonhalleorchesters. Und mit einer riesigen Party, an der bekannte DJs das auflegen, was Junge gerne hören. An der Medienkonferenz in der Tonhalle fläzen sich die jungen Organisatoren auf einem langen Sofa auf der Bühne des grossen Saales. Und vis-à-vis haben Presseleute auf den Musikerstühlen Platz genommen. Auch eine Schulklasse ist anwesend, die eine Führung durch die Tonhalle auf dem Programm hat. Die einzelnen Organisatoren stellen sich kurz vor und erläutern ihr Aufgabengebiet. Nico Forster ist für das Marketing des Anlasses verantwortlich. Seit einem halben Jahr sei er im Team dabei und arbeite zwei Mal in der Woche in der Tonhalle. Das sei schon streng neben der Schule. Aber es mache auch Spass. Nico Forster hat schon einige House-Partys in Zürich organisiert. Dieses Thema interessiert ihn. Er möchte nach der Matur Wirtschaft studieren und sich im Event-Business spezialisieren. «Ich habe in der Tonhalle viel gelernt», erklärt er, «ich durfte im Marketing der Tonhalle auch an anderen Projekten mitarbeiten und lernen, wie man so etwas professionell aufzieht», meint er weiter. Er habe mit Topleuten zusammengearbeitet und zum Beispiel Plakate mitgestaltet und das Instagram-Profil der Tonhalle erstellt.

Klassik trifft auf Moderne

Man spürt die Begeisterung von Nico Forster für das Projekt TOZdiscover. «Unsere Zielgruppe sind die 16- bis 20-Jährigen», erklärt er. Dieser Altersgruppe wolle man die Tonhalle näherbringen und ihr klassische Musik vorstellen. Denn der Abend des 4. Mai, an dem der Event stattfindet, beginnt um 22 Uhr mit einem Konzert des Tonhalleorchesters im grossen Saal. Unter der Leitung von Lionel Bringuier werden Louis Schwizgebel, Klaidi Sahatçi und Anita Leuzinger Ludwig van Beethovens Tripelkonzert aufführen. Ein Musikgenuss, der durchaus auch Junge zu begeistern vermag, vor allem in der Kulisse des grossen Saales.

Die grosse Party

Danach steigt die grosse Party. Die jungen Organisatoren haben ein Konzept mit verschiedenen Stadtmusikszenen ausgearbeitet. Im «Berliner» Foyer legen Tinush und Philip Bader House auf. Im kleinen Saal werden der Londoner Charles Prince und der Zürcher DJ Certified die Hiphop-Fans mit typischem Londoner Underground begeistern. Auf der Terrasse ist ein Spaziergang zu Akkordeonklängen durch Paris angesagt. Und im Vestibül wird gehandelt, gefeilscht, gegessen und getrunken – der umtriebige Markt von Marrakesch lädt zum Verweilen ein.

Begeisterung und Vorfreude

Nico Forster und seine Mitstreiter freuen sich auf den Anlass, der bis in die frühen Morgenstunden dauern wird. Unter der Anleitung der Tonhallecrew haben sie einen Anlass konzipiert, dem hoffentlich ebenso viel Erfolg beschieden sein wird wie dem TOZdiscover-Event letztes Jahr. Den Jungen wäre es zu gönnen. Am Presseanlass gaben sie sich so cool wie abgebrühte Profis. Von der zweifellos vorhandenen Nervosität war nicht viel zu bemerken. (wn)

TOZdiscover am Mittwoch, 4. Mai, in der Tonhalle, Claridenstrasse 7, Zürich. Türöffnung 21 Uhr, Konzertbeginn 22 Uhr, Ende der Veranstaltung 4 Uhr. Eintritt: ab 16 Jahren CHF 20.–, ab 30 Jahren CHF 45.–.

Werbung

Verwandte Artikel

Newsletter

Abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter und lesen sie die neusten Artikel einen Tag vor der Print-Veröffentlichung.

ANMELDEN

Herzlich willkommen! Melden Sie sich mit Ihrem Konto an.