17/2016 Das schmucke «alte Gemeindehaus» wird im Mai eröffnet

Von adminZoZuBo ‒ 29. April 2016

Das schmucke «alte Gemeindehaus» wird im Mai eröffnet

Der Umbau des alten Gemeindehauses ist auf der Zielgeraden. «Der Zumiker» konnte sich bei einer Begehung davon überzeugen, wie grosszügig sich die Räumlichkeiten präsentieren. Freizeitzentrum und Frauenverein können die Eröffnung vom 9. Mai kaum erwarten.

Die Kabel hängen überall umher. Eimer versperren den Weg. Bei der Besichtigung ist es nicht einfach, in die einzelnen Räume zu gelangen. Die Handwerker befinden sich im Endspurt, die Fassade ist noch eingerüstet. Aber im Innern entpuppt sich das alte Gemeindehaus als wahre Perle der Dorfstrasse. Nach dem Eintritt geht es nach links, in die Cafeteria, in der kein Konsumationszwang besteht. Der Raum ist gross, hell von Licht durchflutet. Die Cafeteria wird vom Freizeitzentrum nach Bedarf betrieben werden. Die Leiterin, Monica Cirocco, ist begeistert. Gleich gegenüber befindet sich ein Raum, der vom Freizeitzentrum für Anlässe und Kurse genutzt werden wird. Das Holztäfer und der hölzerne Parkettboden strahlen Wärme und Behaglichkeit aus. Ein Raum, der auch von Vereinen und Privaten abends und an Wochenenden gemietet werden kann. Praktisch, dass sich gleich gegenüber die kleine Küche der Cafeteria befindet. Und ein Stockwerk tiefer, im Keller, die sanitären Anlagen und auch Garderoben für die Künstler bei Auftritten.

Helle Räume, warmes Holz

Im ersten Stock sind weitere Räumlichkeiten die vom Freizeitzentrum genutzt werden. Hierher werden auch die Büros des Zentrums verlegt, ganz an den Ort des Geschehens. Ein kleiner Raum, ebenfalls mit warmem Holz ausgekleidet, wird zum Spielzimmer. Der Billardtisch aus dem Jugendzentrum im Schwäntenmos wird die Jugendlichen hier zum Spielen einladen. Eine Etage höher oben sind die Räumlichkeiten für die Kleiderbörse und die Spielzeugbörse des Frauenvereins. Die Kleiderbörse ist am gleichen Ort wie früher, nur sind die Räumlichkeiten viel freundlicher. Holzboden, Holztäfer und Holzbalken geben dem Dachgeschoss einen rustikalen Touch.

Die Spielzeugbörse ist von den muffigen, dunklen Kellerräumen ans Licht gezogen. Jetzt wartet das Haus noch auf den letzten Schliff und die Einrichtung, bis dann am 9. Mai der Betrieb aufgenommen wird. Die Börsen des Frauenvereins eröffnen am Dienstag, 10. Mai zu den gewohnten Zeiten.

Bus Endstation verlegen

Trotz des Wassereinbruchs im Keller, der zur Verzögerungen beim Umbau führte, sollte das Budget gemäss Gemeinderat Thomas Epprecht eingehalten werden können. «Wir haben die Auflagen der Denkmalpflege erfüllt, was nicht ganz billig war», erläutert Thomas Epprecht. Bloss die neue  Buswendeschleife wird massiv teurer. Aufgrund von erschwerten konstruktiven und baulichen Anforderungen, sowie aufgrund der vorgeschriebenen Behindertentauglichkeit würden sich die Kosten von 110 000 Franken auf rund eine halbe Million erhöhen. Der Gemeinderat schlägt deshalb vor, die Endstation der Buslinie zur bestehenden Bushaltestelle nach Waltikon zu verlegen. Die Zumiker aus dem östlichen Ortsteil könnten mit der Forchbahn bis Waltikon fahren und dort in den Bus umsteigen. Thomas Epprecht kommentiert diese Situation wie folgt: «Die Kosteneinsparung und die Aufwertung im Bereich Dorfplatz wiegen diesen Komfortverlust auf». An der Gemeindeversammlung vom 30. Mai 2016 wird der Souverän darüber befinden. (wn)

Wettbewerb: Neuer Name für «altes Gemeindehaus» gesucht!

Die Zumikerinnen und Zumiker werden aufgefordert, für das «alte Gemeindehaus» einen neuen, prägnanten Namen zu suchen. Am Tag der offenen Tür vom Samstag, 28. Mai 2016 (an  diesem Samstag findet der Mai-Dorfmärt statt) kann man seinen Vorschlag in die bereitgestellte Urne werfen. Selbstverständlich sind alle ZumikerInnen zur Besichtigung dieses neuen Dorftreffpunktes eingeladen. Wer nicht kommen kann, sendet seinen Vorschlag per Mail mit Name, Adresse und Telefon bis vor dem 28.5. an das Freizeitzentrum Zumikon: Cirocco@zumikon.ch, oder an den Frauenverein: annlies.b@uudial.ch

Der Gewinner oder die Gewinnerin erhält einen Gutschein im Wert von Fr. 200.-, der beim Freizeitzentrum oder bei den Börsen des Frauenvereins eingelöst werden kann. Machen Sie mit – seien Sie kreativ!

 

Werbung

Verwandte Artikel

Newsletter

Abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter und lesen sie die neusten Artikel einen Tag vor der Print-Veröffentlichung.

ANMELDEN

Herzlich willkommen! Melden Sie sich mit Ihrem Konto an.