29/2017 25 Meter im Visier

Von adminZoZuBo ‒ 20. Juli 2017

Die 25 Meter im Visier

Ein Förderverein möchte den Schiessstand Breitwies um eine behindertengerechte 25-Meter-Anlage erweitern. Nun werden Spender gesucht..

In Zumikon kann mit Gewehr und Pistole auf diverse Distanzen geschossen werden, auf 10, 50 und auch auf 300 Meter. Eine wichtige Entfernung fehlt aber: das Schiessen auf 25 Meter mit Pistole. Wer glaubt, man könne einfach auf der 50-Meter-Schiessanlage üben und die Scheiben nach der Hälfte des Weges stoppen, der irrt. Das ist technisch nicht möglich und wäre ein Sicherheitsrisiko, da die Kugel nicht im Auftreffwinkel aus der Scheibe austritt. Die sechs Schützen der Schiessvereine Zollikon und Zumikon Renzo Argiro, Alexander Strunck, Horst Hinder, Erich Wilms, Felix Ciocarelli und Alexandros Kamm haben sich deshalb zusammengetan, um Geld für eine 25-Meter-Anlage zu sammeln. Die lang ersehnte Steuerbefreiung des Vereins wurde gerade rechtskräftig, sodass Spender den Betrag in der Steuererklärung abziehen dürfen. Rund 300’000 Franken werden benötigt, um die Anlage verwirklichen zu können.

Der Förderverein konnte bereits zwei 25-Meter-Bahnen mit je fünf Scheiben inklusive Kugelfangkästen auftreiben. «Wir durften sie vom ehemaligen Schützenhaus der Kantonspolizei Zürich am Flughafen Kloten übernehmen», freut sich Renzo Argiro. Der Platz für die Erweiterung des Schiessstandes Breitwies ist vorhanden und die Gemeinde Zumikon habe zugesagt, dass er für diesen Zweck verwendet werden darf. Was noch finanziert werden muss, sind Aushub, Fundament, Schützenhaus sowie der Schallschutz. Es werde Wert daraufgelegt, die Schiessanlage behindertengerecht zu bauen. «Erich Wilms ist nicht nur Schütze, sondern auch Orthopäde und hat uns darauf hingewiesen, dass gerade der Schiesssport hervorragend von Rollstuhlfahrern ausgeübt werden kann und zwar auf Spitzensport-Niveau», unterstreicht der Präsident.

Lücke würde geschlossen

Sollte es zum Bau der 25m-Schiessanlage kommen, würde eine Lücke geschlossen, denn seit die Schiessanlage Rehalp 1994 aufgehoben wurde, stehen im Bezirk Meilen nur noch drei von sieben Anlagen zur Verfügung, die das Schiessen auf 25 Meter ermöglichen. Zwei bis drei Jahre will sich der Verein Zeit geben, um das nötige Geld zu sammeln. «Wenn es bis dann nicht reicht, müssen wir das Projekt natürlich hinterfragen», sagt Renzo Argiro. Daher hat sich der Verein auch in den Statuten verpflichtet, mit dem gespendeten Kapital als weiteren Zweck den Nachwuchs der Schützenvereine Zollikon und Zumikon zu fördern. (bms)

Weitere Informationen auf www.foerderverein25m.ch und beim Präsidenten Renzo Argiro, 077 405 84 37 oder vorstand@foerderverein25m.ch

Werbung

Verwandte Artikel

Newsletter

Abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter und lesen sie die neusten Artikel einen Tag vor der Print-Veröffentlichung.

ANMELDEN

Herzlich willkommen! Melden Sie sich mit Ihrem Konto an.