34/2017 Das Kandidatenkarussell beginnt sich zu drehen

Von adminZoZuBo ‒ 25. August 2017

Das Kandidatenkarussell ­beginnt sich zu drehen

Nun ist klar: In Zollikon wird es zu mindestens einem Wechsel im Gemeinderat kommen. Gesellschaftsvorstand Marc Raggenbass tritt bei den Gesamterneuerungswahlen im Frühling nicht mehr an.

Mit einem Glanzresultat wurde der Freisinnige vor fünf Jahren in Zollikons Gemeindeexekutive gewählt, nun zieht er nach anderthalb Legislaturen den Hut. «Nachdem ich vor einigen Monaten als Partner einer international tätigen Anwaltskanzlei eine neue berufliche Herausforderung angenommen habe, ist mir ein gleichzeitiges Engagement in einer Gemeindeexekutive nicht mehr möglich», erklärt Marc Raggenbass seinen Entscheid. Er bedaure diesen Schritt, engagiere er sich doch als Verfechter des Milizsystems seit über 25 Jahren politisch in der Gemeinde. Nun müsse er jedoch Prioritäten setzen, «um den hohen Qualitätsstandards in Beruf und Politik zu genügen und auch die berechtigten Ansprüche im privaten Umfeld zu erfüllen». Der Zolliker FDP, der er vor seinem Einzug in den Gemeinderat als Präsident vorstand, bleibe er aber erhalten. Und wie er sagt, werde er sich auch unabhängig von der Parteipolitik für einzelne lokale Projekte und Themen aktiv engagieren. Im September 2012 wurde Marc Raggenbass im ersten Wahlgang in den Gemeinderat gewählt, als eine Ersatzwahl nach dem vorzeitigen Rücktritt von Dominique Bühler und Thomas Bänninger nötig wurde. Den Zeitpunkt, seine Aufgaben als Ressortvorstand Gesellschaft, die er seit seiner Wahl innehat, in neue Hände zu legen, bezeichnet der FDPler als gut. So hätten einige wichtige Projekte in den vergangenen Jahren abgeschlossen werden können. In erster Linie freue es ihn, dass sich das Wohn- und Pflegezentrum Blumenrain unter der neuen Heimleitung sehr gut entwickle: «Die Qualität der Angebote im Pflege-, Betreuungs- und Verpflegungsbereich setzt neue Standards und auch die Auslastung und die finanziellen Eckwerte konnten im Blumenrain in den letzten Monaten stark verbessert werden.»

Klarheit im Oktober

Ortsparteipräsident Marco Weber sagt auf Anfrage, er habe den Rücktritt Marc Raggenbass’ mit Bedauern zur Kenntnis genommen. Wen die FDP für die Nachfolge ins Rennen schickt und ob Gemeindepräsidentin Katharina Kull-Benz, Schulpräsidentin Corinne Hoss und Finanzvorstand Urs Fellmann nochmals antreten, gibt die Parteileitung erst nach der Nominierungsveranstaltung anfangs Oktober bekannt. Nochmals ins Rennen steigen werden die übrigen Gemeinderäte Bernhard Ecklin, Martin Hirs (beide SVP) und Sascha Ullmann (GLP). (mmw)

Werbung

Verwandte Artikel

Newsletter

Abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter und lesen sie die neusten Artikel einen Tag vor der Print-Veröffentlichung.

ANMELDEN

Herzlich willkommen! Melden Sie sich mit Ihrem Konto an.