Deutliches Nein für beide Vorlagen

Von Tobias Chi ‒ 29. November 2020

Wie haben die Zolliker und Zumiker sowie der Bezirk Meilen insgesamt abgestimmt?

Am 29. November hatte das Zolliker und Zumiker Stimmvolk nur über zwei eidgenössische Vorlagen zu befinden. Im Kanton Zürich wurden nach einem Beschluss des Regierungsrates keine kantonalen Abstimmungen durchgeführt.

Die Schweizer Bevölkerung lehnte beide Vorlagen ab. Die Konzernverantwortungsinitiative (KVI) erhielt zwar die Mehrheit der Stimmen, scheiterte aber am Ständemehr. Das gab es seit 65 Jahren nicht mehr.

In Zollikon und Zumikon wurden beide Vorlagen deutlicher abgelehnt als auf nationaler Ebene. Schweizweit sagten 50.7 % Ja zur KVI – doch die Mehrheit der Kantone lehnte die Initiative ab. Die Kriegsgeschäfteinitiative wurde mit einem Nein-Anteil von 57.5% deutlich abgelehnt..

Resultate ZollikonJa-StimmenNein-StimmenStimmbeteiligung
Volksinitiative «Für verantwortungsvolle Unternehmen – zum Schutz von Mensch und Umwelt»39.69%60.31%61.46%
Volksinitiative «Für ein Verbot der Finanzierung von Kriegsmaterialproduzenten»34.33%65.67%61.36%
Resultate ZumikonJa-StimmenNein-StimmenStimmbeteiligung
Volksinitiative «Für verantwortungsvolle Unternehmen – zum Schutz von Mensch und Umwelt»34.84%65.16%63.99%
Volksinitiative «Für ein Verbot der Finanzierung von Kriegsmaterialproduzenten»29.72%70.28%63.34%
Resultate Bezirk MeilenJa-StimmenNein-StimmenStimmbeteiligung
Volksinitiative «Für verantwortungsvolle Unternehmen – zum Schutz von Mensch und Umwelt»42.67%57.33%59.24%
Volksinitiative «Für ein Verbot der Finanzierung von Kriegsmaterialproduzenten»36.63%63.37%59.10%
Werbung

Verwandte Artikel

Newsletter

Abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter und lesen sie die neusten Artikel einen Tag vor der Print-Veröffentlichung.

ANMELDEN

Herzlich willkommen! Melden Sie sich mit Ihrem Konto an.