Suche

Die einen und die anderen

Von Antje Brechlin ‒ 11. Februar 2021

Einige haben sich ganz gut mit der Homeoffice-Pflicht eingerichtet. Andere wiederum nicht. Der eine gestaltet sich den Arbeitsalltag zu Hause kuschelig im Joggingdress, kocht zwischendurch ein feines Essen oder backt gar Kuchen für die Kinder, während den anderen die Decke auf den Kopf fällt und an Produktivität nicht zu denken ist. Die Haare raufen sich derzeit wohl auch Besitzer von Büro­immobilien. Nicht erst seit der ­Corona-Pandemie stehen immer mehr Büros leer. In den vergangenen Jahren schossen in den Städten Coworking-Spaces wie Pilze aus dem Boden. Bei den einen kriselt das Geschäft, während es für die anderen bergauf geht. Speziell das Hygiene-Business erlebt in Zumikon gerade einen Aufschwung: Dort startet das junge Unternehmen Althea Cosmetics durch. Gründer sind sechs Schüler, die eine alte Seife neu entdeckt haben und diese jetzt online vertreiben. Des einen Leid ist eben des anderen Freud.

Werbung

Verwandte Artikel

Newsletter

Abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter und lesen sie die neusten Artikel einen Tag vor der Print-Veröffentlichung.

ANMELDEN

Herzlich willkommen! Melden Sie sich mit Ihrem Konto an.