Beschlüsse des Zolliker Gemeinderats

Von Zolliker Zumiker Bote ‒ 29. April 2021

Themen an der letzten Gemeinderatssitzung waren unter anderem das Strassen- und Buslinienprojekt am Blumenrain sowie die Einführung eines Zolliker Kehrrichtsacks.

(Bild: mmw)

Das Strassen- und Bushaltestellenprojekt Blumenrain wurde im August 2020 öffentlich aufgelegt. Mehrere Anwohner hatten dagegen Einsprache eingereicht. Der Gemeinderat hat jetzt die Anträge und deren Begründung geprüft. Die ungenügende Behindertentauglichkeit wurde teilweise gutgeheissen. Die Haltestellenkante wird nun auf 22 cm erhöht. Die übrigen Begehren wurden abgewiesen, das heisst, auf die Haltestelle und die Buslinie wird nicht verzichtet. Dies liege nicht in der Zuständigkeit des Gemeinderats. Mit der erwähnten Anpassung hat der Gemeinderat das Projekt festgesetzt. Dagegen könne beim Baurekursgericht Einspruch erhoben werden.

Kehrrichtmarken bleiben

Die Abteilung Sicherheit und Umwelt hat die Umstellung der Abfallentsorgung vom bisherigen System der Gebührenmarken auf einen Zolliker Gebührensack geprüft. Der Gemeinderat hat sich gegen die Einführung eines Gebührensacks ausgesprochen. Er hält das Bedürfnis aus Kundensicht für nicht gegeben. Bei der Verwendung von Abfallmarken haben Konsumentin und Konsument freie Wahl beim Kauf des bevorzugten Kehrichtsacks. Nach Beurteilung des Gemeinderats sei durch die Einführung von Gebührensäcken weder ein ökonomischer noch ökologischer Mehrwert zu erzielen.

Werbung

Verwandte Artikel

Newsletter

Abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter und lesen sie die neusten Artikel einen Tag vor der Print-Veröffentlichung.

ANMELDEN

Herzlich willkommen! Melden Sie sich mit Ihrem Konto an.