Suche

In der Badi Juch darf weiterhin ­gerutscht werden

Von Zolliker Zumiker Bote ‒ 15. Juli 2021

Der Gemeinderat spricht einen Kredit für die Erneuerung der Wasserrutsche in der Badi Juch und genehmigt Abrechnungen.

Die Wasserrutsche im Zumiker Freibad Juch wird erneuert. (Bild: ab)

An seiner jüngsten Sitzung stimmte der Gemeinderat für einen Kredit in der Höhe von 180’000 Franken für die Erneuerung der Wasserrutsche im Freibad Juch. Das ist dem Protokoll der Sitzung zu entnehmen. Die bestehende Rutschbahn ist rund zwanzig Jahre alt. Sie hat damit das Ende ihres Lebenszyklus erreicht, was vermehrt zu teuren Reparaturen führte. Mit dem Ersatz der Wasserrutsche soll ein attraktives Element des Freibads für die Zukunft gesichert werden.

Investiert wurde auch in das Archiv im Gemeindehaus. Im Oktober 2019 genehmigte der Gemeinderat für die Sanierung einen Gesamtkredit in der Höhe von 117’000 Franken. In der Zwischenzeit wurden die Arbeiten, welche neben der Raumsanierung auch die Installation ­eines neuen Rollregals und die Erneuerung der Lüftung umfassten, ausgeführt und abgeschlossen. Somit konnte die Archiv-Sanierung nun abgerechnet werden. Gegenüber dem bewilligten Kredit zeigt die Abrechnung Minderkosten von rund 4000 Franken. Günstiger als ursprünglich geplant war auch der Ersatz der Garderoben im Schulhaus Farlifang. Hier liegen die Kosten laut Abrechnung 5434 Franken unter dem bewilligten Kredit. Die Abrechnung des Ausführungskredits im Gesamtbetrag von 109 565 Franken wurde vom Gemeinderat genehmigt.

Werbung

Verwandte Artikel

Newsletter

Abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter und lesen sie die neusten Artikel einen Tag vor der Print-Veröffentlichung.

ANMELDEN

Herzlich willkommen! Melden Sie sich mit Ihrem Konto an.