Suche

Atmen

Von Birgit Müller-Schlieper ‒ 23. März 2023

Wer sich für die Bauprojekte der Gemeinde Zollikon interessiert, braucht einen langen Atem. Sei es das Altersheim am See oder das Beugi – es dauert. Ein Ende ist noch immer nicht in Sicht. Auch die Jungen und Mädchen, die am Wochenende in Zumikon und Zollikon bei den Pfadis schnupperten, durften nicht kurzatmig sein. Es ging quer durch den Wald und über den Dorfplatz. Es wurde gerannt, gespielt, getobt. Schon atemlos vom Zuhören waren die Besucher beim Kulturkreis Zumikon am Sonntag. Die Band um Sängerin Kristina Tajsic entführte schwungvoll in die 50er-Jahre. Marco Caduff sorgte mit kurzweiligen Episoden für die notwendigen Atempausen.

Dem Atem auf die Spur geht Mona Stebler. Die Therapeutin hat Ilse Middendorfs «Erfahrbaren Atem» zum Beruf gemacht und findet darin Ruhe und Kraft. Aufatmen heisst es auf jeden Fall morgen. Dann ist endlich wieder Wochenende. Wenn auch eine Stunde kürzer als sonst.

Werbung

Verwandte Artikel

Newsletter

Abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter und lesen sie die neusten Artikel einen Tag vor der Print-Veröffentlichung.

ANMELDEN

Herzlich willkommen! Melden Sie sich mit Ihrem Konto an.