Archiv Zolliker Bote

2020   2019   2018   2017   2016   2015   2014   2013   2012  

 

07.01.2016   08.01.2016   14.01.2016   15.01.2016   21.01.2016   22.01.2016   28.01.2016   29.01.2016   04.02.2016   05.02.2016   11.02.2016   12.02.2016   18.02.2016   19.02.2016   25.02.2016   26.02.2016   29.02.2016   03.03.2016   04.03.2016   10.03.2016   11.03.2016   18.03.2016   23.03.2016   24.03.2016   31.03.2016   01.04.2016   07.04.2016   08.04.2016   14.04.2016   15.04.2016   21.04.2016   22.04.2016   28.04.2016   29.04.2016   04.05.2016   06.05.2016   12.05.2016   13.05.2016   19.05.2016   20.05.2016   26.05.2016   27.05.2016   30.05.2016   02.06.2016   03.06.2016   05.06.2016   09.06.2016   10.06.2016   16.06.2016   17.06.2016   23.06.2016   24.06.2016   30.06.2016   01.07.2016   07.07.2016   08.07.2016   14.07.2016   15.07.2016   21.07.2016   22.07.2016   04.08.2016   05.08.2016   18.08.2016   19.08.2016   25.08.2016   26.08.2016   01.09.2016   02.09.2016   08.09.2016   09.09.2016   15.09.2016   16.09.2016   22.09.2016   23.09.2016   25.09.2016   29.09.2016   30.09.2016   06.10.2016   07.10.2016   13.10.2016   14.10.2016   20.10.2016   20.10.2016   21.10.2016   27.10.2016   03.11.2016   04.11.2016   10.11.2016   11.11.2016   17.11.2016   18.11.2016   19.11.2016   24.11.2016   25.11.2016   02.12.2016   08.12.2016   15.12.2016   22.12.2016   23.12.2016   24.12.2016  

Wunderbare Blütenpracht zu Pfingsten

 

Einige Pfingstrosen haben bereits geblüht, andere werden zu Pfingsten und wieder andere wohl erst danach ihre Blüten entfalten – im Garten von Franziska Schläpfer und Ludwig Hasler scheint die Blütenpracht nicht zu versiegen.

Ein Paradies offenbart sich hinter dem Gartentor an der Zollikerstrasse: Quitten-, Aprikosen-, Zwetschgen- und Feigenbäume, unzählige verschiedenartige Pflanzen von Tulpen über Gartenkräuter bis hin zu Zitrusfrüchten – ein Paradies nicht nur für Menschen, auch für Tiere. Bienen, die unterschiedlichsten Vögel, gar ein Fuchs möchte sich verständlicherweise in dieser Oase seinen Bau einrichten. Die Journalistin wendet ungefähr einen Tag in der Woche für den Garten auf. «Es ist ein alter Garten, und er ist relativ wild, ich muss immer schauen, dass er nicht überwuchert», so Franziska Schläpfer, und sie fügt gleich an: «Er bietet einen wunderbaren Ausgleich zu meiner Arbeit.» Die Zollikerin publiziert im Oktober ihr nächstes Buch, eine Biografie über Trudi Gerster. Ihre Pfingstrosensammlung hat sie so nicht geplant. «Als mein Mann und ich vor über 30 Jahren einzogen, blühte eine weisse Strauchpfingstrose, ich fand sie zauberhaft, da hat es mich gepackt.» Die Sträucher und Stauden bezieht sie von einem Züchter. Es kann vorkommen, dass sie auf eine spezielle Sorte bis zu einem Jahr warten muss. Die Pfingstrosen sind nach dem Pfingstfest benannt, dies jedoch nur aufgrund ihrer Blütezeit und ihrer Ähnlichkeit zu den Rosenblüten, und nicht inhaltlich in Bezug auf das Spätfrühjahrsfest. In Europa, Asien und Nordamerika sind mehr als 30 Arten verbreitet. Sie sind pflegeleicht, blühen aber nur kurze Zeit – umso mehr muss man sich an ihnen erfreuen. Die Autorin durfte dies im idyllischen Gartenparadies von Franziska Schläpfer tun. (ft)

Im Fokus

Podcast

Neu bieten wir einige Beiträge auch als Podcast an: Hören Sie rein und erhalten Sie mehr Hintergrundwissen zu einzelnen Themen!

Büchertipps

Regelmässig geben unsere Bibliothekarinnen Tipps für gute Lektüre.

Filmkritik

Monatlich testet unser Kritiker Daniel Frey neue Filme und sagt, ob sich ein Kinobesuch lohnt.

Mein Auto und ich

Wir stellen Persönlichkeiten und ihre Autos vor. Denn wie meinte der Gründer von Jaguar Cars, Sir William Lyons, doch einst? Von allen menschlichen Erfindungen sei das Auto am nächsten beim Menschen.

Ausflugstipps

Hin und wieder verlassen wir unsere Gemeinden und stellen Ihnen lohnende Ausflugstipps in der Umgebung vor. Gehen Sie auf Entdeckungsreise!

Anzeige