Suche

Energieverbund Lengg

Die Arbeiten auf der Wässerig-Wiese sind im Gang. Gebaut wird der unterirdische Wärmeaustauscher für den Energieverbund. (Bild: zvg)
Aktuelles

Nachgefragt: Fernkälte, eine verpasste Chance?

Nebst Fernwärme ist es in einem Energieverbund auch möglich, Kälte zu produzieren und zu verteilen. Dies bedingt den Bau zusätzlicher Infrastruktur, vor allem Kälteleitungen. Die Bauarbeiten gehen voran, doch für Zollikon ist eine Kälteversorgung nicht vorgesehen.

Grosses Interesse für Fernwärme, fast alle Plätze im Gemeindesaal waren vergeben. (Bild: cef)
Aktuelles

Fragen zur Fernwärme

Am 30. Mai fand im Zolliker Gemeindesaal die zweite Informationsveranstaltung zum Fernwärmeprojekt der Netz­anstalt statt. Das Interesse des Publikums war gross.

Der Bau der Seewasserzentrale hat begonnen. Vor zwei Wochen rollten auf der Wässrig-Wiese die ersten Bagger an. (Bild: cef)
Aktuelles

Dank Zürichseewasser zu lokaler Energie

Unterhalb der Wässrig-Wiese in Zollikon ist der Bau des ­Energieverbund Lengg gestartet. Ab 2027 soll klimafreundlich mit Wasser aus dem Zürichsee geheizt und gekühlt werden. Auch die Gemeinde Zollikon ist mit dabei.

Die Arbeiten auf der Wässerig-Wiese sind im Gang. Gebaut wird der unterirdische Wärmeaustauscher für den Energieverbund. (Bild: zvg)
Aktuelles

Nachgefragt: Fernkälte, eine verpasste Chance?

Nebst Fernwärme ist es in einem Energieverbund auch möglich, Kälte zu produzieren und zu verteilen. Dies bedingt den Bau zusätzlicher Infrastruktur, vor allem Kälteleitungen. Die Bauarbeiten gehen voran, doch für Zollikon ist eine Kälteversorgung nicht vorgesehen.

Grosses Interesse für Fernwärme, fast alle Plätze im Gemeindesaal waren vergeben. (Bild: cef)
Aktuelles

Fragen zur Fernwärme

Am 30. Mai fand im Zolliker Gemeindesaal die zweite Informationsveranstaltung zum Fernwärmeprojekt der Netz­anstalt statt. Das Interesse des Publikums war gross.

Der Bau der Seewasserzentrale hat begonnen. Vor zwei Wochen rollten auf der Wässrig-Wiese die ersten Bagger an. (Bild: cef)
Aktuelles

Dank Zürichseewasser zu lokaler Energie

Unterhalb der Wässrig-Wiese in Zollikon ist der Bau des ­Energieverbund Lengg gestartet. Ab 2027 soll klimafreundlich mit Wasser aus dem Zürichsee geheizt und gekühlt werden. Auch die Gemeinde Zollikon ist mit dabei.

ANMELDEN

Herzlich willkommen! Melden Sie sich mit Ihrem Konto an.