Suche

Forchbahn

Bei jeder Durchfahrt der Forchbahn ertönt das Warnsignal. (Bild: asl)
Aktuelles

Unruhe um Signaltöne

Seit Anfang April sind die neuen Halbschrankenanlagen im Zollikerberg im Einsatz. Was im Bahnverkehr für mehr Sicherheit sorgt, strapaziert die Nerven der Anwohnerinnen und Anwohner.

Während der Sanierung der Station Waldburg wird das Gleis auf der Strassenseite ausser Betrieb genommen. (Bild: cef)
Aktuelles

«Das wäre eine Katastrophe geworden»

Während des Umbaus der ­Station Waldburg kann der Verkehr auf der Forchstrasse zu Stosszeiten nun doch zweispurig geführt werden. Ein Anwohner hat mit seiner Idee massgeblich zu dieser Lösung beigetragen. Wir konnten mit ihm darüber sprechen.

Das zweite Gleis der Forchbahn wird während der Stosszeiten nicht der Frieda, sondern dem Strassenverkehr zur Verfügung stehen. (Bild: cef)
Aktuelles

Zeitweise doch zweispurig

Aufatmen im Quartier: Während der Sanierungs­arbeiten an der Station Waldburg wird die Forchstrasse zu den Stosszeiten nun doch zweispurig befahrbar sein.

Noch ist alles beim Alten: Ab nächstem Frühjahr werden Bahnschranken das Bild des Bahnübergangs an der Binzstrasse prägen. (Bild: lfi)
Aktuelles

Baustart für Friedas Halbschranken

Die Sanierung der Bahnübergänge und die Erneuerung der Lichtsignalanlage an der Binz- und der Trichtenhauserstrasse können beginnen.

Die Haltestelle Waldburg ist zu klein und nicht rollstuhlgängig. Jetzt wird saniert. (Bild: zvg)
Aktuelles

Grosse Emotionen um zu kleine Haltestelle

Das Interesse an der Veran­staltung von Forchbahn und ­Quartierverein Zollikerberg über die Sanierung und Modernisierung der Haltestelle Waldburg war riesig.

Gesellschaft

Alle vier Minuten braust Frieda vorbei

Die Sanierung des 1758 Meter langen Forchbahntunnels schreitet plangemäss voran. Derzeit werden Bahntrassee betoniert und Schienen verlegt. Dabei ist auch Handarbeit nötig.

60-jährige Gleise, Bahnschranken und Anpassungen an den Lichtsignalen: Die Forchbahn und der Quartierverein Zollikerberg sind sich nicht immer einig. (Bild: zvg)
Politik

Forchbahntunnel abgelehnt

In seiner Sitzung hat der Kantonsrat das Postulat für eine unterirdische Linienführung und Verlängerung der Forchbahn S18 im Stadtgebiet abgelehnt.

Gesellschaft

Die Räder klopfen, die Arbeiten rollen

Der Herbst ist keine leichte Zeit für den Bahnbetrieb. Immerhin schreiten die Sanierungsarbeiten im Tunnel Zumikon rasch voran.

Gesellschaft

Frieda ist nicht zu bremsen

Die zwei Bahnübergänge im Zollikerberg haben bald Halbschranken. Zumikon führt seit den 1970er-Jahren die Forchbahn unterirdisch. Keine Chance für einen Tunnel zwischen Zollikerberg und Stadelhofen.

60-jährige Gleise, Bahnschranken und Anpassungen an den Lichtsignalen: Die Forchbahn und der Quartierverein Zollikerberg sind sich nicht immer einig. (Bild: zvg)
Aktuelles

Bahnschranken Zollikerberg: Urteil

Der Zolliker Gemeinderat verzichtet auf einen Weiterzug des Urteils des Bundesverwaltungsgerichts zum Bau von Halbschranken. Die Erfolgsaussichten seien zu gering.

Bei jeder Durchfahrt der Forchbahn ertönt das Warnsignal. (Bild: asl)
Aktuelles

Unruhe um Signaltöne

Seit Anfang April sind die neuen Halbschrankenanlagen im Zollikerberg im Einsatz. Was im Bahnverkehr für mehr Sicherheit sorgt, strapaziert die Nerven der Anwohnerinnen und Anwohner.

Während der Sanierung der Station Waldburg wird das Gleis auf der Strassenseite ausser Betrieb genommen. (Bild: cef)
Aktuelles

«Das wäre eine Katastrophe geworden»

Während des Umbaus der ­Station Waldburg kann der Verkehr auf der Forchstrasse zu Stosszeiten nun doch zweispurig geführt werden. Ein Anwohner hat mit seiner Idee massgeblich zu dieser Lösung beigetragen. Wir konnten mit ihm darüber sprechen.

Das zweite Gleis der Forchbahn wird während der Stosszeiten nicht der Frieda, sondern dem Strassenverkehr zur Verfügung stehen. (Bild: cef)
Aktuelles

Zeitweise doch zweispurig

Aufatmen im Quartier: Während der Sanierungs­arbeiten an der Station Waldburg wird die Forchstrasse zu den Stosszeiten nun doch zweispurig befahrbar sein.

Noch ist alles beim Alten: Ab nächstem Frühjahr werden Bahnschranken das Bild des Bahnübergangs an der Binzstrasse prägen. (Bild: lfi)
Aktuelles

Baustart für Friedas Halbschranken

Die Sanierung der Bahnübergänge und die Erneuerung der Lichtsignalanlage an der Binz- und der Trichtenhauserstrasse können beginnen.

Die Haltestelle Waldburg ist zu klein und nicht rollstuhlgängig. Jetzt wird saniert. (Bild: zvg)
Aktuelles

Grosse Emotionen um zu kleine Haltestelle

Das Interesse an der Veran­staltung von Forchbahn und ­Quartierverein Zollikerberg über die Sanierung und Modernisierung der Haltestelle Waldburg war riesig.

Gesellschaft

Alle vier Minuten braust Frieda vorbei

Die Sanierung des 1758 Meter langen Forchbahntunnels schreitet plangemäss voran. Derzeit werden Bahntrassee betoniert und Schienen verlegt. Dabei ist auch Handarbeit nötig.

60-jährige Gleise, Bahnschranken und Anpassungen an den Lichtsignalen: Die Forchbahn und der Quartierverein Zollikerberg sind sich nicht immer einig. (Bild: zvg)
Politik

Forchbahntunnel abgelehnt

In seiner Sitzung hat der Kantonsrat das Postulat für eine unterirdische Linienführung und Verlängerung der Forchbahn S18 im Stadtgebiet abgelehnt.

Gesellschaft

Die Räder klopfen, die Arbeiten rollen

Der Herbst ist keine leichte Zeit für den Bahnbetrieb. Immerhin schreiten die Sanierungsarbeiten im Tunnel Zumikon rasch voran.

Gesellschaft

Frieda ist nicht zu bremsen

Die zwei Bahnübergänge im Zollikerberg haben bald Halbschranken. Zumikon führt seit den 1970er-Jahren die Forchbahn unterirdisch. Keine Chance für einen Tunnel zwischen Zollikerberg und Stadelhofen.

60-jährige Gleise, Bahnschranken und Anpassungen an den Lichtsignalen: Die Forchbahn und der Quartierverein Zollikerberg sind sich nicht immer einig. (Bild: zvg)
Aktuelles

Bahnschranken Zollikerberg: Urteil

Der Zolliker Gemeinderat verzichtet auf einen Weiterzug des Urteils des Bundesverwaltungsgerichts zum Bau von Halbschranken. Die Erfolgsaussichten seien zu gering.

ANMELDEN

Herzlich willkommen! Melden Sie sich mit Ihrem Konto an.