Suche

Kunst

Die Villa Meier-Severini soll in einen lebendigen Ort verwandelt und neu als Kulturhaus Zollikon benannt werden. (Bild: cef)
Kultur

Neu vom Keller bis zum Dachgeschoss

Das neue Kulturhaus Zollikon soll ein lebendiger Ort für alle Zolliker und Zollikerinnen werden. Ortsgeschichte und Kunst sollen die Villa innen wie aussen erstrahlen lassen.

Iliana Mange erzählt mit Herzblut und Leidenschaft von ihren ­Erfahrungen in der neuen Wissenschaft der Neurografik. (Bild: bms)
Persönlich

Malerisch neue Impulse setzen

Iliana Mange vermittelt die Methode der Neurografik und lädt zur Erkundung des eigenen Unterbewusstseins ein.

Ein gesprächsbereiter André Roth an der Vernissage. (Bild: bms)
Kultur

Perspektiven des Alltags

Die Galerie Milchhütte zeigt die Fortsetzung des fotografischen Tagebuchs von André Roth.

Die Künstlerin Silvia Kraus-Billeter lebt seit 30 Jahren in Zollikon, ihre Werke sind in der Galerie Milchhütte in Zumikon zu sehen. (Bild: fms)
Persönlich

Vom Bühnenbild bis zur Radierung

Der Weg der Schweizer Künst­lerin Silvia Kraus-Billeter ist geprägt von Zeitgeschichte, etwa nach dem Prager Frühling. Als Mutter von vier Kindern hat sie ihre Liebe für Radierungen nie aufgegeben. Die Zollikerin stellt einige Werke in der Galerie Milchhütte in Zumikon aus.

In ihrer Werkstatt modellierte Sophie Lechner die Krippenfiguren. Nun warten sie in der reformierten Kirche auf Interessierte. (Bild: bms)
Persönlich

Neue Krippenfiguren in der Kirche

Sophie Lechner hat sich für die reformierte Kirche an die Töpferscheibe gesetzt. Ihre Künstlerkarriere führte von Japan nach Zumikon.

Hans Ulrich Maurer hat sechs Objekte von seiner «Maurer Design Collection» dem Gewerbemuseum Winterthur für eine Ausstellung ausgeliehen. (Bild: cef)
Kultur

Unperfekt von Nagel zu Nagel

Sechs Objekte des Zolliker Sammlers Hans Ulrich Maurer sind ab nächster Woche Teil der bemerkenswerten Ausstellung «Perfectly Imperfect» im ­Gewerbemuseum Winterthur.

In der Villa Meier-Severini sind ab dem 9. November in der Ausstellung «Wandel ist Stärke» Werke von 23 Künstlerinnen sehen. (Bild: cef)
Kultur

Kunst von Frauenhand

23 Schweizer Künstlerinnen zeigen in der Villa Meier-Severini ihre aktuellen Werke – ver­bun­den mit der Vernissage einer Publikation der Kunsthistorikerin Maria Becker über die Sektion

Die Villa Meier-Severini soll in einen lebendigen Ort verwandelt und neu als Kulturhaus Zollikon benannt werden. (Bild: cef)
Kultur

Neu vom Keller bis zum Dachgeschoss

Das neue Kulturhaus Zollikon soll ein lebendiger Ort für alle Zolliker und Zollikerinnen werden. Ortsgeschichte und Kunst sollen die Villa innen wie aussen erstrahlen lassen.

Iliana Mange erzählt mit Herzblut und Leidenschaft von ihren ­Erfahrungen in der neuen Wissenschaft der Neurografik. (Bild: bms)
Persönlich

Malerisch neue Impulse setzen

Iliana Mange vermittelt die Methode der Neurografik und lädt zur Erkundung des eigenen Unterbewusstseins ein.

Ein gesprächsbereiter André Roth an der Vernissage. (Bild: bms)
Kultur

Perspektiven des Alltags

Die Galerie Milchhütte zeigt die Fortsetzung des fotografischen Tagebuchs von André Roth.

Die Künstlerin Silvia Kraus-Billeter lebt seit 30 Jahren in Zollikon, ihre Werke sind in der Galerie Milchhütte in Zumikon zu sehen. (Bild: fms)
Persönlich

Vom Bühnenbild bis zur Radierung

Der Weg der Schweizer Künst­lerin Silvia Kraus-Billeter ist geprägt von Zeitgeschichte, etwa nach dem Prager Frühling. Als Mutter von vier Kindern hat sie ihre Liebe für Radierungen nie aufgegeben. Die Zollikerin stellt einige Werke in der Galerie Milchhütte in Zumikon aus.

In ihrer Werkstatt modellierte Sophie Lechner die Krippenfiguren. Nun warten sie in der reformierten Kirche auf Interessierte. (Bild: bms)
Persönlich

Neue Krippenfiguren in der Kirche

Sophie Lechner hat sich für die reformierte Kirche an die Töpferscheibe gesetzt. Ihre Künstlerkarriere führte von Japan nach Zumikon.

Hans Ulrich Maurer hat sechs Objekte von seiner «Maurer Design Collection» dem Gewerbemuseum Winterthur für eine Ausstellung ausgeliehen. (Bild: cef)
Kultur

Unperfekt von Nagel zu Nagel

Sechs Objekte des Zolliker Sammlers Hans Ulrich Maurer sind ab nächster Woche Teil der bemerkenswerten Ausstellung «Perfectly Imperfect» im ­Gewerbemuseum Winterthur.

In der Villa Meier-Severini sind ab dem 9. November in der Ausstellung «Wandel ist Stärke» Werke von 23 Künstlerinnen sehen. (Bild: cef)
Kultur

Kunst von Frauenhand

23 Schweizer Künstlerinnen zeigen in der Villa Meier-Severini ihre aktuellen Werke – ver­bun­den mit der Vernissage einer Publikation der Kunsthistorikerin Maria Becker über die Sektion

ANMELDEN

Herzlich willkommen! Melden Sie sich mit Ihrem Konto an.