Hommage an Eduardo Chillida

Von eingesandt ‒ 20. Mai 2021

Unter dem Motto «Klein und Fein» stellt Eliza Thoenen Steinle in der Galerie Milchhütte aus.

Werke zwischen Malerei und Collage. (Bild: zvg)

Die Künstlerin aus Zumikon setzt sich in einer Serie von Kleinformaten mit ihrer langjährigen Inspirationsquelle Eduardo Chillida auseinander.

Als Grenzgang zwischen Malerei und Collage, aus Materialien wie Karton, Papier und Schaumgummi, siedelt Eliza Thoenen Steinle ihre 24 kleinformatigen Werke zwischen der zweiten und der dritten Dimension an. Sie kontrastieren trotz verwandter Formensprache maximal mit der massiven Gestik des baskischen Grossmeisters. Die Künstlerin hat Chillida anlässlich einer Ausstellung in Zürich und später noch einmal in Barcelona bei der Montage einer monumentalen Skulptur persönlich kennengelernt.

Es gelten die aktuellen Schutzmassnahmen des BAG. Die Ausstellung wird am 28. Mai 2021 eröffnet und dauert bis 13. Juni 2021.

Eröffnung: Freitag, 28. Mai 2021, von 17 bis­ 20 Uhr
Finissage: Sonntag, 13. Juni 2021, ab 11.30 Uhr
Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag, von 17 bis­ 19 Uhr, Samstag und Sonntag, von 14 bis­ 17 Uhr

Werbung

Verwandte Artikel

Newsletter

Abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter und lesen sie die neusten Artikel einen Tag vor der Print-Veröffentlichung.

ANMELDEN

Herzlich willkommen! Melden Sie sich mit Ihrem Konto an.