Suche

Zollikon

Die Villa Meier-Severini soll in einen lebendigen Ort verwandelt und neu als Kulturhaus Zollikon benannt werden. (Bild: cef)
Kultur

Neu vom Keller bis zum Dachgeschoss

Das neue Kulturhaus Zollikon soll ein lebendiger Ort für alle Zolliker und Zollikerinnen werden. Ortsgeschichte und Kunst sollen die Villa innen wie aussen erstrahlen lassen.

133 Zollikerinnen und Zolliker fanden am Donnerstagabend ihren Weg an die Gemeindeversammlung im Gemeindehaus. (Bild: cef)
Aktuelles

Gesunde Finanzen, sportliche Pläne

Die Gemeindeversammlung winkte die drei angekündigten Geschäfte ohne Federlesen durch. Kuchendiagramme illustrierten den Finanzhaushalt; drei kurzfristige Anfragen an den Gemeinderat gaben zwar zu reden, brachten aber das Podium nicht aus der Ruhe.

Die sanierte Sportanlage Buechholz mit Tartanbahn und modernen Aussensportgeräten. (Visualisierung: zvg)
Aktuelles

Eine Schulsportanlage wird zum Wohlfühlort

Die Sportanlage Buechholz ist in die Jahre gekommen. Sie soll während einer viermonatigen Bauzeit ab Juli komplett saniert werden: mit neuen Belägen und saisonal montierten Sonnensegeln, einer energie­effizienten Aussenbeleuchtung und Fitnessgeräten für Schule und Öffentlichkeit. Dank der Bepflanzung wird es auch für Vögel und Insekten eine attraktive Sache.

Kopf an Kopf im Gemeindesaal. Die Anwesenden wollten wissen, ob und wie sie ihren Alltag während der Rad-WM einschränken müssen. (Bild: fms)
Aktuelles

Mit 90 Sachen durchs Dorf

Ein Stimmungsbericht über die gut besuchte Informations­veranstaltung der Rad-WM 2024 im Gemeindesaal Zollikon.

Wie der Bus 99, soll auch der Bus 910 in Zukunft vom Bahnhof Zollikon aus fahre. (Bild: zzb)
Aktuelles

Nachgefragt: Wie begegnet der Gemeinderat der Kritik an der neuen Führung der Buslinie 910?

Der Fahrplanwechsel 2025 mit der neuen Führung der Buslinie 910 beschäftigt viele, vor allem Ältere. Kritisiert wird, dass der 910er nicht mehr über den Bahnhof Tiefenbrunnen, sondern vom und zum Bahnhof Zollikon verkehrt. Eine Unterschriftensammlung dagegen, die just vom Quartierverein Zollikerberg lanciert wurde, zeigt den Unmut der Betroffenen.

Muss sich der «Wilde Kaiser» von der Trichtenhausermühle verabschieden? Die Zukunft wird es zeigen. (Bild: cef)
Aktuelles

Zurück zu den Wurzeln?

Noch ist keine Einigung über die Zukunft der Trichtenhausermühle in Sicht. Doch für den «Wilden Kaiser» wird die Zeit knapp. Dessen Zukunft könnte wieder in Zumikon liegen.

Die Alte Landstrasse um 1900 war nicht für den Autoverkehr und Parkplätze konzipiert. Heute ist die Alte Landstrasse für die Ladengeschäfte eine wichtige Zufahrt. Genügend Parkmöglichkeit bietet das nahe Parkhaus. Die Beschriftung soll jetzt optimiert werden. (Bilder: zvg/cef)
Aktuelles

Nachgefragt: Wie weiter mit Kurzparkieren an der Alten Landstrasse?

Unsere Umfrage bei Laden­besitzern und -besitzerinnen ergab, dass Kurzparkieren möglich sein und die Strasse auf keinen Fall geschlossen werden sollte. Von Vermieterseite wurde beklagt, dass die Einfahrten zu privaten Parkplätzen zu oft von Kurzparkieren besetzt sind.

Von links: Susanna Saaty, André Jenzer, Manuela van Ulzen, Tom Spillmann, Regina Hubschmied, Dominique Bühler, Silvia Fischli und Jürgen Schütt (Bilder: zvg)
Aktuelles

Ein frischer Wind fegt durch den Chramschopf

Das ehrwürdige Brockenhaus vom Zollikerberg wird sich sanft erneuern. An der ordentlichen Vollversammlung vom letzten Freitag wurden nicht nur Teile des Vorstands neu gewählt, sondern auch das Präsidium neu aufgestellt und ein Konzept zur schrittweisen Um- und Neugestaltung verabschiedet.

Die Villa Meier-Severini soll in einen lebendigen Ort verwandelt und neu als Kulturhaus Zollikon benannt werden. (Bild: cef)
Kultur

Neu vom Keller bis zum Dachgeschoss

Das neue Kulturhaus Zollikon soll ein lebendiger Ort für alle Zolliker und Zollikerinnen werden. Ortsgeschichte und Kunst sollen die Villa innen wie aussen erstrahlen lassen.

133 Zollikerinnen und Zolliker fanden am Donnerstagabend ihren Weg an die Gemeindeversammlung im Gemeindehaus. (Bild: cef)
Aktuelles

Gesunde Finanzen, sportliche Pläne

Die Gemeindeversammlung winkte die drei angekündigten Geschäfte ohne Federlesen durch. Kuchendiagramme illustrierten den Finanzhaushalt; drei kurzfristige Anfragen an den Gemeinderat gaben zwar zu reden, brachten aber das Podium nicht aus der Ruhe.

Die sanierte Sportanlage Buechholz mit Tartanbahn und modernen Aussensportgeräten. (Visualisierung: zvg)
Aktuelles

Eine Schulsportanlage wird zum Wohlfühlort

Die Sportanlage Buechholz ist in die Jahre gekommen. Sie soll während einer viermonatigen Bauzeit ab Juli komplett saniert werden: mit neuen Belägen und saisonal montierten Sonnensegeln, einer energie­effizienten Aussenbeleuchtung und Fitnessgeräten für Schule und Öffentlichkeit. Dank der Bepflanzung wird es auch für Vögel und Insekten eine attraktive Sache.

Kopf an Kopf im Gemeindesaal. Die Anwesenden wollten wissen, ob und wie sie ihren Alltag während der Rad-WM einschränken müssen. (Bild: fms)
Aktuelles

Mit 90 Sachen durchs Dorf

Ein Stimmungsbericht über die gut besuchte Informations­veranstaltung der Rad-WM 2024 im Gemeindesaal Zollikon.

Wie der Bus 99, soll auch der Bus 910 in Zukunft vom Bahnhof Zollikon aus fahre. (Bild: zzb)
Aktuelles

Nachgefragt: Wie begegnet der Gemeinderat der Kritik an der neuen Führung der Buslinie 910?

Der Fahrplanwechsel 2025 mit der neuen Führung der Buslinie 910 beschäftigt viele, vor allem Ältere. Kritisiert wird, dass der 910er nicht mehr über den Bahnhof Tiefenbrunnen, sondern vom und zum Bahnhof Zollikon verkehrt. Eine Unterschriftensammlung dagegen, die just vom Quartierverein Zollikerberg lanciert wurde, zeigt den Unmut der Betroffenen.

Muss sich der «Wilde Kaiser» von der Trichtenhausermühle verabschieden? Die Zukunft wird es zeigen. (Bild: cef)
Aktuelles

Zurück zu den Wurzeln?

Noch ist keine Einigung über die Zukunft der Trichtenhausermühle in Sicht. Doch für den «Wilden Kaiser» wird die Zeit knapp. Dessen Zukunft könnte wieder in Zumikon liegen.

Die Alte Landstrasse um 1900 war nicht für den Autoverkehr und Parkplätze konzipiert. Heute ist die Alte Landstrasse für die Ladengeschäfte eine wichtige Zufahrt. Genügend Parkmöglichkeit bietet das nahe Parkhaus. Die Beschriftung soll jetzt optimiert werden. (Bilder: zvg/cef)
Aktuelles

Nachgefragt: Wie weiter mit Kurzparkieren an der Alten Landstrasse?

Unsere Umfrage bei Laden­besitzern und -besitzerinnen ergab, dass Kurzparkieren möglich sein und die Strasse auf keinen Fall geschlossen werden sollte. Von Vermieterseite wurde beklagt, dass die Einfahrten zu privaten Parkplätzen zu oft von Kurzparkieren besetzt sind.

Von links: Susanna Saaty, André Jenzer, Manuela van Ulzen, Tom Spillmann, Regina Hubschmied, Dominique Bühler, Silvia Fischli und Jürgen Schütt (Bilder: zvg)
Aktuelles

Ein frischer Wind fegt durch den Chramschopf

Das ehrwürdige Brockenhaus vom Zollikerberg wird sich sanft erneuern. An der ordentlichen Vollversammlung vom letzten Freitag wurden nicht nur Teile des Vorstands neu gewählt, sondern auch das Präsidium neu aufgestellt und ein Konzept zur schrittweisen Um- und Neugestaltung verabschiedet.

ANMELDEN

Herzlich willkommen! Melden Sie sich mit Ihrem Konto an.