Innovation trifft auf Tradition: Christian Krahnstöver vor dem Truhtil-Husa-Gemälde. (Bild: bms)
Aktuelles

Der wilde Kaiser küsst die alte Mühle wach

Schon im Oktober serviert das Team von Christian Krahnstöver moderne österreichische Küche in den traditionsreichen Gemäuern der Trichtenhausermühle.

Editorial >

Zerfall und Aufbau

Der Zahn der Zeit nagt unermüdlich, allem voran am Zumiker Zentrum; der Dorfplatz soll erneuert werden, die Tiefgarage saniert. Der Gemeinderat informierte über seine Gestaltungspläne und gab Ein­blicke, wie der Dorfkern in Zukunft aussehen könnte.

Weiterlesen

Über uns >

Editorial >

Zerfall und Aufbau

Der Zahn der Zeit nagt unermüdlich, allem voran am Zumiker Zentrum; der Dorfplatz soll erneuert werden, die Tiefgarage saniert. Der Gemeinderat informierte über seine Gestaltungspläne und gab Ein­blicke, wie der Dorfkern in Zukunft aussehen könnte.

Weiterlesen

Über uns >

Werbung

Rubriken

Persönlich

Alle Beiträge

Gesellschaft & Umwelt

Politik & Wirtschaft

Mit über 75 Prozent Nein-Stimmen haben sich die Zumiker Stimmbürger klar gegen eine vorberatende Gemeindeversammlung gestummen. (Bild: Archiv)

Initiative abgelehnt

Zumiker sprechen sich ein­deutig gegen eine vorberatende Gemeindeversammlung aus.

Dorfplatz Zumikon

Den Dorfplatz weiter ausbauen?

Der ehemalige Zumiker ­Gemeinderat Hugo Rhiner will den Dorfplatz im Nordwesten vollenden. Seine Idee findet im Gemeinderat jedoch wenig Anklang.

Fortsetzung im kleinen Rahmen

Der zweite Teil der Gemeindeversammlung am 15. Juni ist beschaulicher, aber nicht weniger engagiert. Die Redezeit von fünf Minuten ist noch gültig. Nicht alle Anträge werden einstimmig angenommen.

Politik & Wirtschaft

Mit über 75 Prozent Nein-Stimmen haben sich die Zumiker Stimmbürger klar gegen eine vorberatende Gemeindeversammlung gestummen. (Bild: Archiv)

Initiative abgelehnt

Zumiker sprechen sich ein­deutig gegen eine vorberatende Gemeindeversammlung aus.

Dorfplatz Zumikon

Den Dorfplatz weiter ausbauen?

Der ehemalige Zumiker ­Gemeinderat Hugo Rhiner will den Dorfplatz im Nordwesten vollenden. Seine Idee findet im Gemeinderat jedoch wenig Anklang.

Fortsetzung im kleinen Rahmen

Der zweite Teil der Gemeindeversammlung am 15. Juni ist beschaulicher, aber nicht weniger engagiert. Die Redezeit von fünf Minuten ist noch gültig. Nicht alle Anträge werden einstimmig angenommen.

Newsletter

Abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter und lesen sie die neusten Artikel einen Tag vor der Print-Veröffentlichung.

ANMELDEN

Herzlich willkommen! Melden Sie sich mit Ihrem Konto an.