Restaurant Truben pleite

Von Antje Brechlin ‒ 10. Juni 2021

Die Spatzen pfeifen es seit Wochen von den Zolliker ­Dächern: Der Truben bleibt zu! Jetzt ist klar: Das Restaurant, geführt von der Duo Infernale GmbH, geht in Konkurs.

Ohne Gastgeber und Gäste steht der Truben da. Jetzt ist es offiziell: Das Restaurant ist pleite. (Bild: ab)

Seit November 2017 führte der Pächter und Geschäftsführer Stefano Eggenberger das Restaurant zum Truben. Die Gemeinde Zollikon ist Eigentümerin der Immobilie. Zusammen mit dem Gastrobetrieb der Seebadi Zollikon, ebenfalls gepachtet von Stefano Eggenberger, galt der Truben bald als der neue Hotspot in Zollikon. Man traf sich, man speiste, das ­Essen war gut bis sehr gut, die Portionen übersichtlich.

2019 bedachte der «Gault Millau» das Lokal mit 14 Punkten. Viele Gäste fühlten sich wohl. Die Gastgeber brachten lässiges, städtisches Flair in die Gemeinde. Ein klein wenig Hipsterness war in Zollikon eingekehrt. Damit ist nun Schluss. Stefano Eggenberger bestätigt, dass ein passender Nachmieter für den Truben gesucht wird und bedauert den Schritt, in den Konkurs gehen zu müssen.

Gründe für das Aus

Massgeblichen Anteil am finanziellen Aus hätten die vergangenen Corona-­Restriktionen. Ihretwegen sei die Weiterführung des Betriebes nicht mehr möglich. «Wir haben viel Herzblut in das Projekt gesteckt, aber der Restaurantbetrieb ist für uns finanziell nicht mehr tragbar.» Die Zolliker Gemeinde bedauert auf Nachfrage die Schliessung und werde nach formeller ­Eröffnung des Konkursverfahrens die Suche nach Nachmietern einleiten. Den Gastrobetrieb der Seebadi führt Stefano Eggenberger ­weiter.

Werbung

Verwandte Artikel

Newsletter

Abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter und lesen sie die neusten Artikel einen Tag vor der Print-Veröffentlichung.

ANMELDEN

Herzlich willkommen! Melden Sie sich mit Ihrem Konto an.