GCK Lions – zwei Siege, eine Niederlage

Von eingesandt ‒ 4. Februar 2022

Die GCK Lions gewannen bei der EVZ Academy 2:1, verloren in Sierre 2:4, revanchierten sich aber zwei Tage später mit demselben Resultat.

Willy Riedi (vorne rechts) war Matchwinner mit zwei Toren gegen Sierre. (Bild: zvg)
Willy Riedi (vorne rechts) war Matchwinner mit zwei Toren gegen Sierre. (Bild: zvg)

Durch frühere Spielverschiebungen stecken die GCK Lions in einer Phase mit bis zu drei Spielen pro Woche. Den Auftakt machte die Partie gegen die EVZ Academy. Obwohl der Sieg klar verdient war, mussten die Zürcher am Schluss noch zittern. Zum 2:1 trugen Junior Livio Truog und Rekord-Torschütze Lionel Marchand bei.

Dann folgte die Doublette gegen den Tabellensiebten Sierre. Am Freitag reisten die GCK Lions ins Wallis, hatten mehr vom Spiel, ­lagen durch Junior Jan Spring nach 56 Sekunden 1:0 in Führung, konnten später zum 2:2 ausgleichen (Alexander Braun), kassierten dann aber in Unterzahl das 2:3. Der vierte Treffer fiel ins leere Tor.

Mit dem gleichen Ergebnis revanchierten sie sich zwei Tage später. Sierre ging zweimal in Führung. Kurz vor der ersten Pause konnte Willy Riedi mittels Penalty souverän ausgleichen. Nach dem Ausgleich durch Vincenzo Küng gelang es wieder Matchwinner Willy Riedi, das Siegestor zum 3:2 zu erzielen. Das 4:2 durch den Amerikaner Ryan Hayes folgte kurz vor Schluss ins leere Tor.

Mit diesen Spielen festigten die GCK Lions den achten Tabellenplatz und werden in den Pre-Playoffs voraussichtlich auf die EVZ Academy treffen, um in maximal drei Partien den definitiven Playoff-Teilnehmer zu ermitteln. Im Playoff wird dann der Qualifika­tionssieger (voraussichtlich Kloten) der Gegner sein.

Das nächste Heimspiel findet am Montag, 7. Februar, 20 Uhr, auf der KEK gegen Langenthal statt.

Werbung

Verwandte Artikel

Newsletter

Abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter und lesen sie die neusten Artikel einen Tag vor der Print-Veröffentlichung.

ANMELDEN

Herzlich willkommen! Melden Sie sich mit Ihrem Konto an.