Internationale Adventsfeier

Von Birgit Müller-Schlieper ‒ 8. Dezember 2023

Gemeinsames Essen und Musik hat einmal mehr die unterschiedlichen Kulturen verbunden – und Teresa Martin, Herz des Cafés, den festlichen Anlass organisiert.

Die Kinder nutzten die Gelegenheit, trugen ein Gedicht für den ­Samichlaus vor und wurden mit Süssem belohnt. (Bild: bms)
Die Kinder nutzten die Gelegenheit, trugen ein Gedicht für den ­Samichlaus vor und wurden mit Süssem belohnt. (Bild: bms)

Das «Café International» gehört seit vielen Jahren zu Zumikon und lebt die Integration. Zumikon ist auch aufgrund des niedrigen Steuerfusses und der internationalen Schule ICS gerade bei ausländischen Arbeitnehmern beliebt – um so wichtiger ist es, die Bürger und Bürgerinnen samt ­Kindern aus den verschiedenen Ländern einzubinden. Das funktioniert besonders gut über gemeinsames Essen und Musik. Diese ­Elemente standen denn auch im Mittelpunkt der Adventsfeier vom vergangenen Samstag im wunderschön geschmückten Zumiker Treff. Mehr als 50 grosse und kleine Gäste brachten kulinarische ­Leckereien aus ihrer Heimat mit und sangen zusammen zur Klavierbegleitung.

Am Vormittag hatte die ehemalige Zumikerin Alessandra Bodmer ihr erstes Buch «Erkunde dein Königreich im Unterbewusstsein» vorgestellt, in dem sie wissenschaftlich belegt und gleichzeitig verständlich verschiedene Automatismen und unbewusstes Handeln aufzeigt.

Einmal mehr hatte Teresa Martin die Organisation übernommen und dafür gesorgt, dass auch der Samichlaus und Schmutzli zu einer Stippvisite kamen. Die Spanierin ist das Herz des Cafés und lädt alle neu Zugezogenen ein, im «Café International» Bekanntschaften zu machen und die Schweiz besser kennenzulernen.


Mach fürschie

Meine Zumiker Nachbarschaft ist sehr international. Hier leben Menschen aus Brasilien, den USA, Ungarn, Indien, Holland, Weissrussland, Afghanistan, Schweden und Deutschland. Wir feiern zusammen das indische Lichterfest, wir essen gemeinsam feuriges Gulasch, wir lachen über die Namen schwedischer Möbel und zelebrieren sehr amerikanisch süss-sauer Halloween. Uns alle verbindet gleichzeitig aber auch die Liebe zu den Schweizer Bergen und zum Fondue. Wir sind uns der Sicherheit und der Sauberkeit des Landes sehr bewusst. Dass die Integration aber wirklich funktioniert, merke ich, wenn meine Nachbarin ihren Sohn zur Eile antreibt. Dann heisst es nämlich: Come on, mach fürschie.

Birgit Müller-Schlieper

E-Mail: teresamartinfdz@hotmail.com
Telefon 079 948 89 33
Werbung

Verwandte Artikel

Newsletter

Abonnieren Sie unseren wöchentlichen Newsletter und lesen sie die neusten Artikel einen Tag vor der Print-Veröffentlichung.

ANMELDEN

Herzlich willkommen! Melden Sie sich mit Ihrem Konto an.